Versicherungsmakler 
Stefan Bauer

Aktuelles

Finanzen und Versicherungen

 
Krankenversicherung 
Mittwoch, 16.05.2018

Traurige Bilanz: Pflegereform löst viele Probleme nicht

Mehr als 3,3 Mio. Menschen sind in Deutschland Pflegefall und haben Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Dass viele von ihnen ein finanzielles Problem haben - die sogenannte Pflegelücke - daran hat auch die jüngste Pflegereform nicht viel geändert. Denn es kommt zwar mehr Geld ins System, aber zugleich haben viele Menschen Anspruch auf Leistungen, die vorher nicht zum Empfängerkreis gehörten, vor allem Demenzkranke.

mehr
Schadenversicherung 
Mittwoch, 16.05.2018

Bundesgerichtshof lässt Aufnahmen von Dashcams als Beweis zu

Die rechtswidrige Aufnahme des Fahrgeschehens mittels einer Dashcam führt nicht zwangsläufig zu ihrer Unverwertbarkeit im Zivilprozess. Vielmehr kann sie nach einer Interessenabwägung der Beteiligten als zulässiges Beweismaterial eingeführt werden. So der Bundesgerichtshof (BGH) in seiner Entscheidung vom 15.05.2016 - VI ZR 233/17.

mehr
Altersvorsorge 
Montag, 14.05.2018

Guter Rat ist teuer: Was tun bei der Verbeitragung von Betriebsrenten?

Es waren Ulla Schmidt und Horst Seehofer, die in einer Nachtsitzung (ob Nebel dazukam, weiß man nicht) 2003 die volle Verbeitragung der Betriebsrenten und Kapitalzahlungen aus betrieblicher Altersversorgung (bAV) "im Handstreich" vereinbart haben (Gesundheitsmodernisierungsgesetz). Allein 2014 hat dies den Krankenkassen rund 2,6 Mrd. EUR Mehreinnahmen beschert. Mittlerweile sind es rund 6 Mrd. EUR. Und man ahnt es schon. Dieser warme Regen tut den Sozialkassen gut.

mehr
Recht 
Freitag, 11.05.2018

Kann ein REHA-Patient einen Arbeitsunfall erleiden?

Ein Verkehrsunfall, den ein Reha-Patient während einer Rehabilitation erleidet, kann nach dem Urteil des Sozialgerichts Düsseldorf (SG Düsseldorf, 20.06.2017 - S 6 U 545/14) als Arbeitsunfall anzuerkennen sein.

mehr
Neues aus der Branche 
Mittwoch, 09.05.2018

Ruhestandsplaner laden zu erstem Bundeskongress ein

Berlin, 09.05.2018 - Dass der Ruhestand finanziell ein Unruhestand werden kann, hat sich inzwischen in weiten Teilen der Bevölkerung herumgesprochen. Die Rente ist zwar sicher, aber in den meisten Fällen nicht auskömmlich. Doch wie soll man den Ruhestand finanziell vorbereiten und planen? Viele Bürger sind mit dieser Frage überfordert und brauchen einen Fachmann, der ihnen dabei hilft. Genau dieser Aufgabe haben sich Ruhestandsplaner verschrieben, die am 28. und 29. Juli zu ihrem ersten Bundeskongress in Berlin einladen.

mehr
<< zurückweiter >>